Trotz zwei kräftezehrenden Auswärtsspielen in Folge, standen die Schanzer Basketballer am Samstag wieder voll im Saft und schickten die Gäste aus Etting mit einer 80:71 Niederlage nach Hause. Die hatten zumindest den Trost, dass die Heimreise nicht allzu lange dauerte. Das erste Viertel darf allenfalls als ein erstes Abtasten der beiden Kontrahenten bezeichnet werden. Sowohl die Heimmannschaft als auch die Gäste waren in dieser Phase so spritzig wie ein Kasten Wasser ohne Kohlensäure – magere 15 Punkte auf jeder Seite nach 10 Minuten Spielzeit. Im zweiten Spielabschnitt gewann das Spiel langsam aber sicher an Fahrt. Dies lag nicht zuletzt am eingewechselten Florian Beerlage. Der Jungspund brachte frischen Wind in die Schanzer Offensive und verhalf den Gastgebern zu einer 36:32 Führung zur Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte spielten die Basketballer vom MTV weiterhin ohne klares Offensivkonzept, dafür aber mit Risiko. Davon profitierten alle: Die Ingolstädter, das Publikum und leider auch die Gegner. Zu allem Unglück kam dann auch noch Pech dazu, als jeder noch so bescheidene Wurf der Ettinger im Korb landete. Nach drei Vierteln war die Partie somit wieder ausgeglichen – 57:57. Eine Niederlage in der eigenen Halle wollte jedoch keiner der MTV Basketballer hinnehmen. Also wurden die Ärmel hochgekrempelt – allerdings nur sprichwörtlich, Basketballtrikots sind schließlich ärmellos – und nochmal 10 Minuten Gas gegeben. Angeführt von den zwei Top-Scorern Florian Beerlage und Simon Bengsch a.k.a. “Schanzer Twin Towers” konnten die Ingolstädter die Partie mit 80:71 eindeutig für sich entscheiden.

Am Samstag, den 11. März um 15:00 Uhr bestreiten die Schanzer Ihr letztes Heimspiel der Saison. Den Gästen vom TSV Neuburg wird hier garantiert nichts geschenkt. Tickets gibt es nur an der Abendkasse, kein Vorverkauf.

Auszüge aus der Halbzeitansprache von Coach JD:

Coach D.:        “In der Defense wollen wir den Ball gar nicht haben!”

Max B.:        “Also ich hätte den Ball schon ganz gerne.”

Coach D.:        “Die Gegner kochen auch nur mit Wasser.”

Niklas L.:        “Lefty kocht mit Gas.”

Punkte für die Schanzer: Florian Beerlage 26, Simon Bengsch 22, Niklas ‘Jonas’ Lange 13, Julian Becher 4, Leon Göpffarth 4, Alexander Hoen 4, Maximilian Born 3, Daivaras ‘Lefty’ Plauska 2, Nick Winzig 2.